Copyright 2010 Multiteam e.K.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - Multiteam e.K.

 

 

 

Stand 11.10.2016

I. Allgemeines

(1) Der Auftragnehmer (Multiteam e.K.) übernimmt Aufträge über die Beförderung eiliger Güter im regionalen und überregionalen Bereich.
Der Beförderung liegen die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde, soweit nicht zwingende Vorschriften des HGB oder des internationalen Verkehrsrecht (CMR) entgegenstehen.
Mit der Aufgabe der Sendung erkennt der Versender das HGB, die CMR und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsgrundlage an.
(2) Die Beförderung erfolgt durch vom Auftragnehmer eingesetzte Frachtführer. Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Wahl des zur Beförderung der Sendung einzusetzenden Transportmittels und Frachtführers nach billigem Ermessen selbst zu treffen, es sei denn, mit dem Versender ist eine abweichende schriftliche Vereinbarung getroffen worden.

II. Übergabe der Sendungen

(1) Die Sendung ist dem Frachtführer des Auftragnehmers im beförderungsfähigen Zustand zu übergeben.
Unverpackte Sendungen oder ungeeignet und nicht sachgerecht verpackte Sendungen werden auf Wunsch auch transportiert, jedoch ist für diese Sendungen jegliche Haftung ausgeschlossen.
(2) Die vom Auftragnehmer zur Beförderung eingesetzten Frachtführer sind berechtigt,
aber nicht verpflichtet, die Sendungen zu überprüfen, insbesondere diese zu öffnen, wenn zu befürchten ist,
dass der Inhalt der Sendung entgegen anderslautender Bezeichnung durch den Versender von der
Beförderung gemäß II. ausgeschlossen ist oder ausgeschlossen werden kann.
(3) Die Sendungen sind vollständig und deutlich lesbar zu adressieren, sowie ggf. als besonders zu behandelnde Sendungen zu kennzeichnen.

III. Ablieferung der Sendung

Die Ablieferung und die ggf. notwendige Rücksendung richtet sich nach den nachfolgenden
Ziffern.
(1) Wird der Empfänger nicht angetroffen, kann die Sendung mit befreiender Wirkung für den Auftragnehmer an
(a) einen im Betrieb des Empfängers angestellten Mitarbeiter,
(b) den Ehegatten des Empfängers, einen Angehörigen des Empfängers oder eines
Ehegatten sowie einen Bevollmächtigten des Empfängers, sofern die Betreffenden unter der gleichen Anschrift
wohnhaft sind
(2) Eine Sendung gilt als unzustellbar, wenn
(a) eine Auslieferung der Sendung wegen nicht oder nicht mehr zutreffender Empfängeranschrift nicht möglich ist.
(b) der Empfänger die Annahme der Sendung aus welchen Gründen auch immer verweigert.
(3) Ablieferquittungen werden nur aufgrund schriftlicher Weisung eingeholt.

Nicht zustellbare Sendungen werden, wenn keine andere Weisung des Versenders vorliegt, auf Kosten des Auftraggebers an den Versender zurückgesandt. Soweit der Auftragnehmer nicht einen höheren Kostenbetrag nachweist, entsteht eine Rückkostenpauschale in Höhe der Versendungskosten (Hinweg).

IV. Haftung für Schäden

Der Auftragnehmer haftet gemäß den Haftungsregeln des HGB und der CMR in Höhe von 8,33 SZR. Vom Auftragnehmer für den Transport eingesetzten Frachtführer sind gemäß HGB und CMR in Höhe von 8,33 SZR versichert und entsprechend haftbar.

Die Auftragserfüllung erfordert die Speicherung von Kundendaten. Sie unterliegt dem Datenschutzgesetz.

V. Gerichtsstand

Für alle Ansprüche eines Vollkaufmanns, einer juristischen Person des öffentlichen Rechts oder eines öffentlich-rechtlichen Sondervermögens gegen den Auftragnehmer gilt 76131 Karlsruhe als Gerichtsstand.
Multiteam ist eine beim deutschen Patentamt eingetragene Marke.

Multiteam e.K., D-76185 Karlsruhe
Amtsgericht Mannheim HRA 104621
Geschäftsführer: Lars Rudolph

Karlsruhe, Oktober 2016